Leonine Anime


Der neue Film vom legendären Studio Ghibli inszeniert von Goro Miyazaki (u. a. Der Mohnblumenberg) nach dem Roman von Diana Wynne Jones (u. a. Das wandelnde Schloss)


Ab 24. September 2021 als DVD und Blu-ray Disc
 
Die Story
Die 10-jährige Aya wächst im St. Morwalds Kinderheim auf. Mit ihrer quirligen Art hält sie die Mitarbeiter auf Trab und heckt gemeinsam mit ihrem besten Freund Pudding und den anderen Kindern gerne Streiche aus. Um potenzielle Adoptiveltern abzuschrecken, präsentiert sie sich dabei nicht immer von ihrer besten Seite. Überraschend wird sie eines Tages von einer mysteriösen Frau namens Bella Yaga und deren Begleiter Mandrakus adoptiert und muss fortan der unsympathischen Hexe assistieren. Verständlicherweise ist das so gar nicht nach Ayas Geschmack und sie sucht nach einem Ausweg. Doch auf dem Haus liegt ein Zauber und das Vorhaben erweist sich schwieriger als gedacht. Zum Glück findet sie in dem sprechenden Kater Thomas einen Verbündeten, der ihr zur Seite steht.

© 2020 NHK, NEP, Studio Ghibli

Die Hintergründe
Wie schon Studio Ghiblis Das wandelnde Schloss basiert auch Aya und die Hexe auf einer Geschichte der britischen Schriftstellerin Diana Wynne Jones (1934–2011). Goro Miyazaki, Sohn der Studio-Ghibli-Ikone Hayao Miyazaki (u. a. Chihiros Reise ins Zauberland, Mein Nachbar Totoro, Das wandelnde Schloss), inszenierte nach seiner Arbeit an der AnimeSerie Ronja Räubertochter nun den ersten CG-Movie für die traditionsreiche Animationsfilmschmiede. Darin stellt der selbstbewusste Wirbelbind Aya den Alltag ihrer Adoptiveltern im Handumdrehen auf den Kopf. Für die Produktion setzte Goro Miyazaki unter anderem auf Kreative, die auch an seinem Film Der Mohnblumenberg beteiligt waren. So schrieben Keiko Niwa und Emi Gunji das Drehbuch, während Satoshi Takebe den eingängigen, beschwingten Soundtrack komponierte. Sein Vater Hayao Miyazaki war wiederum in die Planung involviert und Studio-Mitbegründer Toshio Suzuki fungierte als Produzent. Mit einer herzerwärmenden Inszenierung der lebhaften Figuren und den detailreichen, einladenden Settings von Aya und die Hexe verleiht Goro Miyazaki dem berühmten StudioGhibli-Charme ein modernes CG-Gesicht. Fans der traditionellen Studio-Produktionen – insbesondere von Kikis kleiner Lieferservice und Arietty – sollten sich dies ebenso wenig entgehen lassen wie Fans von Animationsfilmen aus dem Hause Pixar und Disney.

Zum Homeentertainment start verlosen LEONINE Anime und Radio Bremerhaven:
1 Blu-ray & DVD!
Wer gewinnen möchte, schreibt bis zum 12.10.2021 13h an:
Aya@RadioBremerhaven.de

LEONINE Anime veröffentlicht Aya und die Hexe am 24. September 2021 als DVD sowie Blu-ray in der Studio Ghibli Blu-ray Collection mit zusätzlichen Extras. Die deutsche Synchronfassung wurde von der Neue Tonfilm München GmbH (u. a. Ancien und das magische Königreich) aufgenommen, Dialogbuch und Regie übernahm Sabine Bohlmann (u. a. Violet Evergarden, deutsche Stimme von Usagi „Bunny“ Tsukino in Sailor Moon). Zoe Durakovic (u. a. die junge Wanda in WandaVision) feiert als Aya ein zauberhaftes AnimeDebüt, während ihre Adoptiveltern Bella Yaga und Mandrakus von Kathrin Gaube (u. a. Sailor Uranus in Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film) und Schauspieler Götz Otto eingesprochen wurden.


© LEONINE / Universum Film GmbH / Radio Bremerhaven 2021